LF 8/6

Geschrieben von Andreas Jäger. Veröffentlicht in Fahrzeuge

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (LF 8/6) mit dem Funkrufnamen Florian Bönnigheim 42/1 war früher in Hohenstein stationiert.
Zur besonderen Ausstattung dieses Fahrzeugs zählt eine Tragkraftspritze mit einer Leistung von 800 Litern pro Minute bei 8 Bar. Diese kommt hauptsächlich bei Wasserentnahmen aus offenen Gewässern oder Brunnen zum Einsatz, kann aber auch bei der Beförderung von Wasser über weite Schlauchstrecken eingesetzt werden.

Das LF 8/6 unterstützt, mit seinem 600 Liter Löschwassertank, seinen 60 Litern Schaummittel und einer Pumpe mit einer Leistung von 800 Litern bei 8 Bar, das LF 16/12 bei Brandeinsätzen.
Mit der 4-teiligen Steckleiter und der 3-teiligen-Schiebleiter ist es ebenfalls zur Menschenrettung geeignet.
Auch dieses Löschgruppenfahrzeug verfügt über eine Trage und eine Erste-Hilfe-Ausrüstung.
Die Besatzung entspricht in der Regel einer Gruppe.