HLF 20

Geschrieben von Nik Staudenrausch. Veröffentlicht in Fahrzeuge

Das HLF 20 wurde 2017, im Rahmen einer Ersatzbeschaffung für das TLF 16/25, beschafft.                                              

Es ist das erstausrückende Fahrzeug der Feuerwehr Bönnigheim. 

Durch das Hightech Fahrzeug verfügt die Feuerwehr Bönnigheim nun über einen hochmodernen Fuhrpark.

Mit dem HLF 20 können Brand-, Hilfeleistungs- und kleine Gefahrguteinsätze abgearbeitet werden und ist die Allzweckwaffe der Bönnigheimer Wehr.

 Mit einem 2000L Wassertank bietet das HLF eine solide Basis für den Ersteinsatz und kann mit seiner, im Heck verbauten Pumpe 3500L/Min fördern. Zudem verfügt das HLF über einen fest eingebauten 125L Schaumtank. 

Im Einsatzfall wird das HLF mit einer Gruppe, bestehend aus 9 Personen, besetzt. Neu ist, dass sich nun auch der Wassertrupp während der Fahrt ausrüsten kann.

Das HLF bringt neuen technischen Fortschritt mit sich. So ist die Feuerwehr Bönnigheim nun im Besitz zweier Wärmebildkameras. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Personensuche bis hin zum Aufspüren von Brandherden.

Außerdem wurde mit dem HLF 20 ein Hydrofix angeschafft, welches die bisherige Kübelspritze ersetzt und eine bessere Löschwirkung hat.

Mit dem HLF 20 ist die Feuerwehr Bönnigheim  nun auch im Besitz eines dritten hydraulischen Rettungssatzes, bestehend aus Schere, Spreizer und Stempel.

Zur Eigensicherung wurde eine Atemschutznotfalltasche, sowie D-Schlauchtragekörbe für den Sicherungstrupp beschafft. So kann im Falle eines Atemschutznotfalls der

Sicherungstrupp effektiv und gezielt Hilfe leisten.

Eine weitere Besonderheit ist das am Heck verlastete Württembergische Standrohr. Dieses wurde, aufgrund seiner Größe, am Heck neben der Pumpe verlastet.

 

Desweiteren verfügt das HLF 20 über nachfolgende Beladung:

  • Armaturen für den Brandeinsatz (3 Hohlstrahlrohre, C-Schlauchtragekörbe). Sämtliche B-Schläuche sind auf den Haspeln am Heck verlastet.
  • Geräte zur schweren Technischen Hilfeleistung (Schere, Spreizer, Hebekissen, Pedalschere, Stempel)
  • Türöffnungswerkzeug
  • Beleuchtungsgerät
  • Ausfahrbarer Lichtmast im Aufbau
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Wärmebildkamera
  • Rettungsplattform
  • Schleifkorbtrage und Spineboard
  • Hochleistungslüfter
  • Absturzsicherung
  • Sprungretter
  • Hydrofix
  • Gasmessgerät 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok